Am Freitag, den 15. Mai 2015 wurde die Medienvertreterakkreditierung, anlässlich des Besuches von Papst Franziskus in Bosnien und Herzegowina, der für den 06. Juni 2015 geplant ist, beendet.

Wegen der erforderlichen Sicherheitsüberprüfungen, sowie Vorbereitungen der Medienübertragungen des Papstbesuches, wird die Akkreditierungsfrist nicht verlängert werden.

Dies teilte das Presseamt der Präsidentschaft von Bosnien und Herzegowina am 18. Mai mit, mit dem Hinweis, dass dieses Ereignis unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen, ausschließlich akkreditierte Medienvertreter mitverfolgen werden können.

Sämtliche Medienhäuser, die ihre Akkreditierungsformblätter zugesandt haben und bereits die Rückantwort, dass die Formblätter vollständig sind, erhalten haben, werden rechtzeitig über: den Programmablauf, Akkreditierungsübernahme, Details über das Pressezentrum, technische Voraussetzungen,  zur Verfügung Stellung der erforderlichen Ausrüstung für die, in den Formblättern angegebenen Sonderanforderungen, Sicherheitsbegrenzungen, die Termine für die Ankunft an den Lokalitäten, die Art und Weise der Übernahme der Direktübertragungen usw. informiert werden. Das teilte das Presseamt der Präsidentschaft von Bosnien und Herzegowina mit, sowie, dass die Medienhäuser rechtzeitig informiert werden.

Alle werden darum gebeten, die Termine und Sicherheitsvorkehrungen zu berücksichtigen.

Aus dem Presseamt bedankt man sich für die Zusammenarbeit und ein außerordentlich großes Interesse für die Medienverfolgung des Besuches von Papst Franziskus in Bosnien und Herzegowina.