Aus Tomislavgrad kommt die Meldung des akademischen Bildhauers H. Ilija Skočibušić, dass für die Eucharistiefeier mit Papst Franziskus im Olympischen Fußballstadion Koševo am 06. Juni 2015 der Altar, der Ambo, die Kerzenständer und das Prozessionskreuz fertiggestellt wurden. Diese Werke, alles Arbeiten des akad. Malers H. Ilija Skočbušić und der Schreinerwerkstatt Kraljević aus Tomislavgrad werden in der Woche unmittelbar vor dem Papstbesuch zum Koševo Stadion, befördert werden. Sie haben den Altar und den Ambo hergestellt und gespendet. Ebenso haben sie den Kelch mit Patene und das Ziborium, das Prozessionskreuz und die Prozessionskerzenständer angefertigt, eine Spende der Pfarrei Šikara bei Tuzla.

Das Prozessionskreuz ist ausgeschmückt und ähnelt einer Blume aus der der auferstandene Jesus emporsteigt, auf ihn richten ihre Blicke die Selige Jungfrau Maria und der Landespatron von Bosnien und Herzegowina, St. Elias.

Die Rückseite ist mit Texten, die die wichtigsten Angaben der genannten Gaben beinhalten, versehrt.

Ebenso sind die Kerzenständer mit besonderen liturgischen und geschichtlichen Inhalten verziert und bilden mit dem Prozessionskreuz eine Einheit.

Neben dem klassischen Erscheinungsbild und der Berücksichtigung aller liturgischen Regeln, ausgeschmückt mit zahlreichen mittelalterlichen katholischen und kroatischen Inhalten der bosnisch-herzegowinischen Gebiete, drücken der Altar und der Ambo die wichtigste Botschaft der Symbolik des gekreuzigten und auferstandenen Christus aus. (kta)